93) mehrere Personen eingeklemmt nach Verkehrsunfall A7


31.07.2016 um 12:00 Uhr

Die Einsatzmeldung lautete „mehrere Personen in PKW eingeklemmt nach Verkehrsunfall“. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle auf der Autobahn A7, Fahrtrichtung Nord, stellte sich glücklicherweise heraus, dass keine Personen mehr in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt waren.
Bei dem Zusammenstoß zweier PKW, wurden jedoch 4 Personen (darunter zwei Kinder) so schwer verletzt, dass sie mit Rettungswagen in mehrere Kliniken im Umkreis verbracht wurden. Der Rettungshubschrauber Christph 4 konnte ohne ärztliche Unterstützung zurück zum Stützpunkt fliegen.

Aufgabe der Einsatzkräfte war es, ausgelaufende Betriebsstoffe aufzunehmen, Batterien abzuklemmen und den Brandschutz der verunfallten Fahrzeuge sicherzustellen. Im Anschluß wurde die Einsatzstelle von Trümmerteilen gereinigt.

Im Einsatzverlauf kam es in beide Fahrtrichtungen der A7 zu starkem Rückstau.

Vollalarm mit Sirene unter Leitung Gruppenführer Zug I

KdoW + HLF-T + HLF-B